10 typische Frauenberufe

10 typische Frauenberufe

21 Februar 2020 0 Von Alicia J.

Wenn es um die Berufswahl bei Mädchen und Frauen geht, werden immer wieder typische Frauenberufe aufgeführt. Ebenso wie bei Männer gibt es hier ein bestimmtes Muster. Nachfolgend sollten die 10 bekanntesten Frauenberufe etwas näher vorgestellt werden. Natürlich hat sich im Laufe der Jahre das Berufsbild auch bei den Frauen geändert. Technik und Fortschritt, aber auch soziales Umdenken prägen natürlich auch das moderne Berufsbild der Frau.

1. Die Sekretärin

Sekretärinnen gibt es in allen Bereichen, bei denen Büroaufgaben anfallen. Hierzu gehören in erster Linie kaufmännische Berufszweige mit besonderen Verwaltungsaufgaben. Leider gehört hierzu auch immer das Bild der kaffeekochenden Sekretärin, die für die Männerwelt diese Bedienaufgaben wahrnimmt. In heutiger Zeit ist der Sekretärinnenjob breit gefächert und kann durchaus auch Aufstiegsmöglichkeiten im eigenen Unternehmen bieten. Er gehört daher zu den beliebten Tätigkeiten.

2. Die Flugbereiterin

Schon etwas anspruchsvoller ist der Beruf als Flugbegleiterin. Dieser Job bietet Abwechslung, eine gewisse Freiheit und die Chance, ferne Länder kennenzulernen. Die Tätigkeit als Stewardess ist einer der begehrten Traumberufe, der aber auch einige Nachteile bietet. Vielfach ist diese Tätigkeit mit Schichtdienst verbunden, sodass ein geordnetes Familienleben nur selten möglich ist. Bei internationalen Flügen ist zum Teil mit mehrtätigen Abwesenheiten zu rechnen. Darüber hinaus ist dieser Beruf nicht immer ungefährlich.

3. Die Krankenschwester

Im Gesundheitsbereich darf natürlich der Beruf der Krankenschwester nicht unerwähnt bleiben. Dieser lockt vornehmlich weibliche Bewerber an. Krankenschwestern sind für ihre Patienten verantwortlich und unterstützen die Arbeit der Ärzte. Es ist ein recht anstrengender Beruf, der auch mit Schichtdienst verbunden ist. Nicht immer ist dies mit dem Familienleben vereinbar. In heutiger Zeit wird der Beruf als Krankenschwester nunmehr als Gesundheits- und Krankenpflegerin bezeichnet.

4. Die Friseurin

Ein sehr beliebter Frauenberuf stellt die Friseurin dar. Hierbei handelt es sich um eine besonders ausgebildete Fachkraft, die für die Pflege und Gestaltung von Damen- und Herren-Frisuren verantwortlich ist. Mit Fleiß und Fortbildungen können Friseurinnen auch ihren Meistertitel erwerben und sich auf diese Weise mit einem eigenen Salon selbstständig machen. Als Promi-Friseurin ist dieser Job zudem recht lukrativ.

5. Die Erzieherin

Die Erzieherin oder Kindergärtnerin hat in der Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Es handelt sich um eine pädagogische Fachkraft, die den Jüngsten den Weg in das Schulleben auf spielerische Weise ebnet. Nur wenige Männer sind an diesem Beruf interessiert. Grund hierfür ist, dass Frauen häufig auch Mütter sind und genau in diesem Beruf als Erzieherin aufgehen können.

6. Die Reinigungskraft

Im Minijobbereich ist häufig der Beruf der Reinigungskraft zu finden. Hierbei handelt es sich um typische Reinigungstätigkeiten im privaten und gewerblichen Bereich. Staubsaugen, Wischen und Fegen gehören hier zu den Hauptaufgaben. Aber auch das Entsorgen von Müll, die Säuberung von Toilettenanlagen und Fensterputzen dürfen hier nicht unerwähnt bleiben. Leider werden diese Tätigkeiten nicht sonderlich bezahlt, sodass sich dieser Frauenberuf eher an diejenigen wendet, die nebenbei noch etwas dazuverdienen möchten. Es gibt aber auch Frauen, die genau auf diese Tätigkeit angewiesen sind.

7. Die Arzthelferin

Ein beliebter Beruf ist der der Arzthelferin. Es handelt sich um eine medizinische Fachangestellte, die in einer Arztpraxis beschäftigt ist. Neben dem direkten Kontakt mit Patienten werden auch Verwaltungsaufgaben wahrgenommen. In der Anmeldung vergibt die Arzthelferin Termine, bereitet die Rezepte zur Unterschrift vor oder übernimmt weitere Koordinationsaufgaben für den Tagesablauf.

8. Die Schneiderin

Die Schneiderin übt einen echten Handwerksberuf aus. Sie ist in der Textilverarbeitung tätig und fertigt hieraus Bekleidungsstücke. Neben einfachen Tätigkeiten in einer Änderungsschneiderei kann dieser Beruf auch sehr erfolgreich sein. Mit Nadel, Faden, Schere und Bügeleisen sind schon einige Frauen zu bekannten Designern geworden.

9. Die Altenpflegerin

Für die Betreuung von alten und kranken Menschen in Pflegeheimen ist der Beruf der Altenpflegerin nicht mehr wegzudenken. Jedoch ist eine Altenpflegerin nicht nur stationär einsetzbar, sondern ist häufig auch als Angestellte von Pflegediensten mobil bei den Menschen vor Ort zu finden. Es handelt sich um einen recht anstrengenden Frauenberuf, der sowohl zeitliche als auch körperliche Belastungen mit sich bringt. Mittlerweile bietet auch dieser Frauenberuf interessante Aufstiegsmöglichkeiten und ist daher bei vielen Frauen als Vollzeit- oder Teilzeit-Job beliebt.

10. Die Verkäuferin

Im Groß- und Einzelhandel ist die Verkäuferin nicht mehr wegzudenken. Sowohl an der Fleischtheke im Supermarkt, an der Kasse oder als Beschäftigte in einer Lottoannahmestelle, überall sind Verkäuferinnen zu finden. Ebenso gehören in diese Sparte die Schuhverkäuferinnen, Verkäuferinnen in Bekleidungsgeschäften und Boutiquen sowie in Möbelgeschäften. Auch in diesem Berufszweig gibt es interessante Aufstiegsmöglichkeiten und viel Abwechslung, sodass der Beruf als Verkäuferin sehr beliebt ist.

Die vorgenannten Berufe für Mädchen und Frauen sind natürlich nicht abschließend aufgelistet. Durchaus gibt es auch besondere Berufszweige, die sich an die entsprechende Vorbildung und Eignung richten. Der Beruf als Ärztin steht zum Beispiel auf gleicher Höhe wie der des Arztes. Auch im wissenschaftlichen Bereich sind Frauen mittlerweile stark vertreten. Jedoch handelt es sich bei den vorgenannten Berufen um die traditionellen und am häufigsten vertretenen Varianten der Frauenberufe.